Skip to main content

Metallgrundierung Test – 3 Produkte im Vergleich

Für eine Spot-Repair und Teilelackierung benötigst Du eine hochwertige Grundierung. Bei blanken Oberflächen aus Metall, kommt es dabei besonders auf eine gute Haftvermittlung zwischen der blanken Metalloberfläche an. Zudem ist es ebenso wichtig, dass die Grundierung beste Korrosionsschutz Eigenschaften auf Aluminium und eloxierten Aluminiumoberflächen, sowie auf Stahlblech und verzinktem Stahlblech aufweist.

Bestimmt hast auch Du schon Erfahrungen mit verschiedenen Produkten in diesem Bereich gesammelt, bist auf der anderen Seite aber auch offen für Neues. Im heutigen Grundierung Test möchte ich drei sprühbare Grundierungen für die professionelle KFZ Reparatur aus der Dose testen und diese in einem direkten Vergleich unter die Lupe nehmen.

Neben der Colormatic 174414 Professional Grundierung und der Etch Primer Grundierung von Kent, werde ich mir im heutigen Test auch das Presto 428917 Rallye-Spray näher anschauen. Alle drei Kandidaten kommen in Dosenform und sind sprühfähig.

Als Testkriterien werde ich die drei Produkte über einen längeren Zeitraum an drei verschiedenen Fahrzeugen ausprobieren.

Testkriterien des Metallgrundierung Test

  • Anwendung
  • Haftung
  • Deckkraft

Metallgrundierung Test – Die VorbereitungMetallgrundierung Test Vergleich

Die Oberfläche, welche Du für eine anstehende Lackierung grundieren möchtest, sollte wie gewohnt sehr gründlich von Fett und Schmutz mit Hilfe eines geeigneten lackfreundlichen Reinigers wie Silikonentferner gereinigt werden.

Jetzt schleife ich mit einem nass- oder trocken Schleifpapier die zu behandelnde Stelle mit einer Körnung von P280 – 320 an.

Nach dem Anschleifen wird die Stelle erneut gründlich gereinigt. Bevor Du die Stelle mit dem Metallgrundierung Spray bearbeitest, muss der Reiniger in jedem Fall vollständig abgelüftet sein.

Die Colormatic 174414 Professional Grundierung im Test

Colormatic 174414 Professional Grundierung CM 1K Epoxy, 400 ml, Grau

11,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar

Die Colormatic 174414 Professional Grundierung ist laut Hersteller für alle Metalluntergründe geeignet und kann darüber hinaus auch auf GFK angewendet werden.

Anwendung der Colormatic 174414 Professional Grundierung im Test

Die Dose wird 2 Minuten kräftig geschüttelt, damit sich die Komponenten innerhalb des Druckbehälters gut vermischen. Die Dose verfügt über einen variabel einstellbaren Sprühkopf, so dass man je nach Bedarf einen kurzen Sprühvorgang zum Testen auf einem Stück Karton oder dergleichen durchführen sollte.

Jetzt wird die zu grundierende Stelle aus einer Entfernung von 20 – 30 Zentimetern besprüht. Zwischen den 1-2 dünn aufgetragenen Schichten sollte eine kurze Ablüftzeit bestehen. Nach 12-15 Minuten, bei einer Temperatur von 20 Grad Celsius kann die Grundierung bereits überlackiert werden.

Nach der Anwendung sollte die Sprühdose umgedreht werden und der Sprühkopf frei geblasen werden. Nach der Trocknungszeit sollte man die Grundierung jetzt mit einer 800er Körnung anschleifen und für die bevorstehende Lackierung vorbereiten.

Haftung der Colormatic 174414 Professional Grundierung

Die Haftung der Colormatic 174414 Professional Grundierung überzeugt, denn die Grundierung bleibt an Ort und Stelle, wo man sie aufgesprüht hat.

Deckkraft der Colormatic 174414 Professional Grundierung

Bereits nach dem ersten Sprühvorgang mit der Metallgrundierung war die zu behandelnde Stelle ausreichend überdeckt, ein zweiter Sprühvorgang brachte dann in Bezug auf die Deckkraft ein sehr gutes Ergebnis.

Kent Etch Primer Grundierung im Test

Eine professionelle Lackierung benötigt eine Grundierung, damit der Lack hafte kan.  Bei blanken Metalloberflächen kommt es dabei besonders auf Haftvermittlung zum Lack und den Korrosionsschutz an. Diese Eigenschaften bringt laut Hersteller Kent der Etch Primer mit. Auch soll das Produkt efektiv vor Korrosion schützen.

Anwendung der Etch Primer Grundierung

Die Kent Dose besitzt keinen variabel verstellbaren Sprühkopf, sollte aber ebenfalls 2 Minuten geschüttelt werden, damit sich auch hier die Komponenten innerhalb des Druckbehälters gut vermischen. Jetzt 1 bis 2 dünne Schichten auftragen (zwischen den Schichten das Produkt 3-5 Min ablüften lassen).

Nach 10 bis 20 Min Trocknungszeit kann gefüllert oder lackiert werden. Die Trocknungszeiten können abhängig von Schichtdicke, Luftfeuchtigkeit und Umgebungstemperatur variieren, deshalb sollte man allgemein etwas länger warten, bis der nächste Arbeitsschritt folgt.

Auch hier wird im Anschluss mit der 800 er Körnung nachgegangen. Zur Erzielung bester Ergebnisse sollte bei dem Kent Etch Primer jedoch innerhalb einer Stunde überlackiert werden.

Haftung der Kent Etch Primer Grundierung

Die Grundierung scheint sogar etwas weniger dünnflüssig, als die zuvor benutzte Colormatic Grundierung. Auch hier verläuft nichts und das Sprühergebnis ist augenscheinlich sehr gleichmäßig.

Deckkraft der Kent Etch Primer Grundierung

Aufgrund der etwas dickeren Konsistenz der Kent Etch Primer Grundierung, hätte bereits ein Sprühvorgang ausgereicht. Nach dem zweiten Sprühvorgang ist eine gleichmäßige Grundierung das Ergebnis, welche auch nach dem Schleifen Bestand hält.

Das Presto 428917 Rallye-Spray im Test

presto 428917 Rallye-Spray, 500 ml, Haftgrund Grau

4,87 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar

Das Presto 428917 Rallye-Spray soll laut Hersteller eine hohe Füll- und Deckkraft aufweisen und darüber hinaus schnell trocknend sein und einen guten Korrosionsschutz bieten. Auch hier wird die Dose zunächst 2 Minuten kräftig geschüttelt und im Anschluss aus einer Entfernung von ca. 25 cm aufgetragen. Kleinere Vertiefungen können durch ein mehrfach dünnes Auftragen des Grundierers überdeckt werden.

Anwendung des Presto 428917 Rallye-Spray

Auch hier ist es wichtig, mehrere kleine Trocknungsphasen einzuhalten, damit das Endergebnis in sich stimmig ist. Wie bei den anderen beiden Produkten zuvor, wird auch hier im Anschluss mit der 800 er Körnung nachgegangen.

Haftung der Presto 428917 Rallye-Spray Metallgrundierung

Die Haftung ist nach meinem persönlichen Empfinden in Ordnung, man muss jedoch etwas aufpassen, dass man keine ungewollten Verläufer produziert. Somit kann die Haftung nicht an die beiden zuvor getesteten Produkte anschließen, auch wenn das Gesamtergebnis passt.

Deckkraft des Presto 428917 Rallye-Spray

Man benötigt in meinem persönlichen Test mehr als zwei kleine Sprühgänge, um vom Ergebnis mit der Deckkraft der beiden vorherigen Produkte mithalten zu können.

Fazit

Mir persönlich hat die Colormatic Metallgrundierung am besten gefallen, denn nicht nur der variabel verstellbare Sprühkopf überzeugte, sondern auch die Haftung des Produktes inklusive der Deckkraft. An die zweite Position würde ich die Etch Grundierung von Kent setzen, denn hier stimmte auch die Deckkraft sowie die Haftung und Handhabung des Produktes.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *