Skip to main content

Karosserie abdichten – Abdichten von Schweißstellen

Eine vernünftige Dichtmasse ist gerade bei Schweißstellen am Unterboden des Fahrzeugs unverzichtbar. Natürlich wird eine vernünftige Grundierung vor dem Verwenden einer Dichtmasse vorausgesetzt, aber wer nur mit Grundierung arbeitet und das Ganze mit Lack ausfüllt, hat früher oder später mit Feuchtigkeit sowie Riss- und Rostbildung zu kämpfen.

Hier gehts zum Karosseriedichtmasse Test

Karosserie abdichten TippsAuch bei überlappenden Blechen muss unbedingt eine korrosionshemmende Maßnahme stattfinden. Hierzu verwende ich in der Regel verdünnte Grundierfarbe, da diese gute Fließeigenschaften besitzt und streiche die überlappenden Bleche, sprich die Falze ein.

Beim Einschweißen von Boden-Blechen oder Radläufen werden die überlappenden Bleche in der Regel so lange mit dem verdünnten Korrosionsschutz getränkt, bis dieser nach Möglichkeit wieder heraus läuft.

Nachdem alles wirklich trocken und absolut frei von jeglicher Feuchtigkeit ist, mache ich mich daran, das Ganze abzudichten.

Hierzu verwende ich meist ein Klebe- und Karosseriedichtmittel für die Spritzpistole.

Die Dichtmasse wird mit der Kartusche ähnlich wie Silikon aufgetragen und im Anschluss mit einem Handschuh glattgezogen. Nach erfolgter Aushärtung können die entsprechenden Lackierarbeiten folgen.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *