Skip to main content

Industriereiniger Test – 3 Produkte im direkten Vergleich

Bei vielen Arbeiten rund ums Auto kommt es immer wieder vor, dass Du Spuren der Reparatur oder auch generelle Verschmutzungen beseitigen musst.

Das Reinigen von Kunststoffteilen, metallischen Oberflächen sowie das Entfernen von Kleberesten am Lack oder von Folien und Aufklebern auf der Karosserie oder Scheibe, gelingt mit einem professionellen Industriereiniger problemlos. Die Reiniger können aber natürlich auch Klebereste von Lack entfernen und zur restlosen Reinigung von Oberflächen eingesetzt werden, auf die im Anschluss Lack, Farbe oder Kleber aufgetragen werden soll.

Garantiert hast auch Du ausreichend Erfahrungen mit dem ein oder anderen Industriereiniger sammeln können oder setzt als Schrauber oder Mitarbeiter in einer Werkstatt seit Jahren ein bestimmtes Produkt ein. Im heutigen Industriereiniger Test möchte ich herausfinden, welcher Reiniger am besten zu gebrauchen ist.

Hierzu werde ich wie immer drei oft genutzte und gut bekannte Reiniger in einem Industriereiniger Test unter die Lupe nehmen. Dazu werde ich zunächst den Caramba Aufkleber Entferner testen und im Anschluss noch den Würth Industrie Clean sowie den Kent Soft Surface Cleaner ausprobieren.

Diese drei Produkte werden getestet:

123
WÜRTH Industrie Clean, Industry cleaner 500ml Spraydose - Kent Soft Surface Cleaner 500ml - Caramba 696502 Aufkleberentferner, 250 ml -
Modell WÜRTH Industrie Clean 500mlKent Soft Surface Cleaner 500mlCaramba Aufkleberentferner, 250 ml
Bewertung
Preis

12,76 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

14,85 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

8,76 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufenDetailsNicht VerfügbarDetailsKaufen

Industriereiniger Test – Die VorbereitungIndustrie Reiniger Test Aufkleber Entfernen

Wichtig ist in einem Industriereiniger Test, dass man die Testprobanden stets unter gleichen Bedingungen testet, um die Ergebnisse auch vergleichbar zu machen.

Heute werde ich aus diesem Grund einen Aufkleber und im Anschluss ältere Ölspuren von der Tür-Innenverkleidung entfernen.

  • die Materialverträglichkeit des Produktes
  • die Ergiebigkeit pro Anwendung
  • die Reinigungsleistung
  • der Zeitaufwand
  • das Preis-Leistungs-Verhältnis

In meinem Autoinnenreiniger Test hatte ich bereits einen alten Ford Fiesta genutzt, der auch heute als Testkandidat alle Voraussetzungen mitbringt, um die drei Reiniger auf die Probe zu stellen.


Caramba Aufkleber Entferner im Test

Caramba Aufkleberentferner, 250 ml

8,76 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Mit dem Caramba Aufkleber Entferner soll es laut Hersteller kein Problem sein, Folien, Aufkleber, Klebereste vom Autolack entfernen, oder auch Ölreste, Teer, Harz und Nikotin restlos rund um das Fahrzeug zu entfernen. Auch soll das Produkt empfindliche Oberflächen nicht beschädigen.

Anwendungsbereiche des Reinigers

  • Aufkleber, Preisschilder, Beschriftungsfolien, Vignetten etc.
  • Entfernt Farbnebel, Farbflecken
  • Ruß, Öl, Nikotin etc.

Um stets auf Nummer sicher zu gehen, sollte man aber gerade bei Arbeiten auf dem Lack, das Produkt an einer unauffälligen Stelle testen und das Produkt nur auf original Einbrennlacken verwenden. Bei Reparaturlacken soll man laut Hersteller besonders vorsichtig sein.

Anwendung des Caramba Aufkleber Entferner

Die Dose wird kurz geschüttelt und dann die zuvor abgeklebte Fläche mit zwei bis drei kurzen Sprühstößen eingesprüht. Laut Beschreibung auf der Rückseite der Dose, lasse ich das Ganze 2 Minuten einwirken. Während dieser Zeit bemerke ich, dass man bereits sehen kann, wie der Aufkleber seine starre und haftende Struktur verliert. Nach den besagten zwei Minuten mache ich mich daran, den Aufkleber mit Hilfe eines sauberen Lappens zu entfernen.

An der Türverkleidung gehe ich ebenso vorsichtig vor und sprühe den Caramba Aufkleber Entferner zunächst auf eine kleine Stelle eines Lappens und probiere den Reiniger an der Griffinnenseite der Türe aus.

Nachdem ich mich vergewissert habe, dass es keine visuell festzustellende Veränderung des Kunststoff Materials gibt, nachdem es mit dem Reiniger in Verbindung gekommen ist, sprühe ich nun eine größere Stelle im unteren Bereich der Innentüre mit dem Reiniger ein. Auf glatten Oberflächen sollte man im Zweifel etwas weniger sprühen als zu viel, da der Reiniger ansonsten ggf. an eine ungewünschte Stelle laufen kann.

Reinigungsergebnis des Caramba Aufkleber Entferner

Ein vorsichtiger Wisch später und der Aufkleber ist entfernt. Ein ganz leichter Rest des Klebers ist zu erkennen, so dass ich nochmals aufsprühe und direkt nachwische. Jetzt sind definitiv keine Klebereste mehr zu erkennen. Auch der Lack des weißt keinerlei optische Veränderungen auf. Der Caramba Aufkleber Entferner hat seine Arbeit als erster Testkandidat gut erledigt. Die Anwendung sollte am besten an einer gut belüfteten Stelle erfolgen, da das enthaltene Lösungsmittelgemisch nicht gerade gesund und wohlriechend ist.

Nach einer kurzen Einwirkzeit gehe ich auch bei der Türverkleidung mit einem Lappen ans Werk. Öl- und Dreckreste lassen sich angenehm einfach entfernen und die Stelle benötigt darüber hinaus keine weitere Reinigung.

Materialverträglichkeit des Caramba Aufkleber Entferner

Bei Lösungsmitteln sollte man stets auf Nummer sicher gehen, bevor man Materialien großflächig einsprüht. Der Hersteller Caramba empfiehlt daher zurecht, alle Materialien vor der ersten Anwendung auf Ihre Verträglichkeit hin zu testen. Im Test konnte ich aber weder bei der Entfernung des Aufklebers auf dem Lack, noch bei der Entfernung der Öl- und Dreckreste auf der Türinnenverkleidung ein aggressives, Material angreifendes Verhalten des Reinigers feststellen.

Ergiebigkeit des Caramba Aufkleber Entferner

Je nach Größe der zu behandelnden Fläche, benötigt man natürlich auch mehr oder weniger Reinigungsflüssigkeit. In der Regel wird der Aufkleber Entferner aber nur bei kleineren Flächen zum Einsatz kommen und ist einmal kurz aufgesprüht sehr ergiebig.

Zeitaufwand Caramba Aufkleber Entferner

Gerade bei der herkömmlichen Entfernung von Kleberesten und Aufklebern mit Hilfe eines Heißluftföns sind Geduld und Nerven gefragt. Eine kurze Einwirkzeit von maximal zwei Minuten ist daher auch bei einem oft stressigen Werkstattalltag in meinen Augen nicht als Zumutung oder negativ zu bewerten. Das Lösungsmittel muss natürlich auch die Zeit bekommen, um die entsprechenden Klebereste aufzulösen und ein positives Reinigungsergebnis für den Anwender erzielen zu können. Kurz gesagt, der Zeitaufwand ist gering und daher als durchweg positiv zu bewerten.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist ebenso als positiv zu bewerten. Die Reinigung ist schnell und gründlich und ein Literpreis des Produktes von rund 24 Euro ist in meinen Augen, gerade auch mit Blick auf die Ergiebigkeit des Produktes völlig in Ordnung und nicht zu hoch bemessen.

Zusammenfassung

Positiv:

Schnelles Entfernen von Kleberesten, Aufklebern und Schmutz
Geringer Verbrauch durch punktgenaues Sprühen
Schnelle Einwirkzeit von maximal 2 Minuten

Negativ:

Prüfung der Materialverträglichkeit im Vorfeld
In manchen Fällen muss die Anwendung wiederholt werden, um zu einem einwandfreien Ergebnis zu gelangen


Würth Industrie Clean im Test

WÜRTH Industrie Clean 500ml

12,76 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Als nächstes knüpfe ich mir den Würth Industrie Clean vor, der ebenfalls als praktische Spraydose daher kommt. Der Würth Industrie Clean ist laut Hersteller für die Reinigung von Kunststoffteilen, metallischen Oberflächen und für das Entfernen von Klebstoffresten, Etiketten und Klebebändern geeignet. Auch hartnäckige Verschmutzungen wie Wachs, Gummiabrieb, Silikonreste, Öl und Fettreste sollen ohne Probleme gelöst werden.

Anwendungsbereich des Reinigers:

  • Einfaches Entfernen von Klebstoff-Resten
  • Hartnäckige Verschmutzungen wie Wachs, Gummiabrieb, Silikonreste, Permanentmarker, Öl und Fett werden gelöst

Anwendung des Würth Industrie Clean Reiniger

Auch der Würth Industrie Clean wird zunächst mit einigen kleinen Sprühstößen auf dem Aufkleber aufgetragen. Der Hersteller gibt auf der Rückseite der Dose keine Angabe über eine bestimmte Einwirkzeit, so dass ich mit Hilfe des Lappens nach einer kurzen Zeit versuche, den Reiniger zu entfernen. Das klappt zunächst ganz gut, jedoch bleibt auch hier ein Kleberest zurück, der deutlich größer ist als bei dem zuvor getesteten Caramba Produkt. Ich sprühe nochmals und kann den Kleberest dann aber rückstandslos entfernen.

Mir fällt jedoch auf, dass der Würth Industrie Clean weniger nach Lösungsmitteln riecht als der Caramba Aufkleber Entferner. Dennoch würde ich beide Reiniger nur verwenden, wenn der entsprechende Raum gut gelüftet werden kann bzw. den Einsatz im Freien empfehlen.

Anwendung des Würth Industrie Clean an der Türverkleidung

Der Reiniger ist von der Konsistenz her dem Caramba Aufkleber Entferner gleichzusetzen. Daher musst Du auch hier aufpassen, dass nichts verläuft. Ich teste erst wieder an einer unauffälligen Stelle und warte nach dem Aufsprühen ebenfalls einige Sekunden, bevor ich dem Kunststoff mit dem Lappe zu Leibe rücke. Zu meinem Erstaunen ziehe ich mit dem Lappen einen leichten Schutzfilm hinter mir her, obwohl die eingesprühte Stelle nicht mehr oder weniger schmutzig war als der Bereich des vorherigen Reinigers. Ein weiteres mal aufgesprüht und direkt abgewischt, ist dann aber auch hier alles sauber.

Reinigungsergebnis des Würth Industrie Clean Reinigers

Schmutz und Ölrückstände wurden entfernt und das Material wirkt sehr sauber, jedoch ist das Ergebnis erst nach zweimaliger Reinigung eingetreten und daher etwas schlechter als beim Caramba Aufkleber Entferner zu bewerten.

Materialverträglichkeit des Würth Industrie Clean Reiniger

Hier ist der Würth Reiniger genauso unauffällig wie sein Kollege aus dem Hause Caramba. Von Seiten des Herstellers wird auch hier empfohlen, eine Prüfung auf Materialverträglichkeit durchzuführen, bevor man den Reiniger anwendet.

Ergiebigkeit des Würth Industrie Clean

Der Reiniger ist wie auch das Produkt von Caramba ebenfalls sehr ergiebig. Man sollte generell lieber etwas weniger sprühen als zu viel, um ein eventuelles Verlaufen des Reinigers an Materialempfindliche Stellen zu vermeiden.

Zeitaufwand des Würth Industrie Clean

In meiner Praxis und persönlichem Empfinden, brauchte der Industriereiniger von Würth länger als der Caramba, um zu einem gleichwertigen Ergebnis in Bezug auf die Reinigung zu gelangen. Beim Caramba Reiniger sollst Du zwar laut Hersteller eine Einwirkzeit abwarten, das Ergebnis kann sich dann aber auch auf Anhieb sehen lassen.

Preis-Leistungs-Verhältnis des Würth Industrie Clean

Hier kann der Reiniger deutlich punken, denn mit einem ungefähren Literpreis von ca. 18 Euro ist das Produkt deutlich günstiger als der vergleichbare Caramba Aufkleber Entferner.

Zusammenfassung

Positiv:

Aufkleber, Schmutz und Ölreste werden zuverlässig entfernt
Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Negativ:

Prüfung der Materialverträglichkeit im Vorfeld
In manchen Fällen muss die Anwendung wiederholt werden, um zu einem einwandfreien Ergebnis zu gelangen
Keine Angabe über die Einwirkzeit


Kent Soft Surface Cleaner im Test

Kent Soft Surface Cleaner 500ml

14,85 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar

Zu guter letzt möchte ich den Kent Soft Surface Cleaner vorstellen. Das Produkt ist für den professionellen Einsatz in der Werkstatt entwickelt worden und kommt in einer großen 500 ml Dose. Laut Hersteller ist der Reiniger für eine Vielzahl von Materialien geeignet und lüftet darüber hinaus noch schnell ab. Da man die Dose auch auf den Kopf drehen kann, ist der Reiniger auch für schwer zugängliche Stellen geeignet und kann hier das Entfernen von Lackresten begünstigen.

Anwendungsbereich des Reinigers

  • Entfernt Klebereste, Fette und Schmutz ohne Rückstände
  • Zur Anwendung auf: Metall, Aluminium, Holz, Zement, den meisten Kunststoffen, Plexiglas, maschinellen Anlagen und Geräten, Werkzeugen, Motoren, Ketten, Fliesen und fast allen lackierten Flächen
  • Zur gründlichen Oberflächenreinigung vor Klebearbeiten

Anwendung des Kent Soft Surface Cleaner

Auch den Kent Reiniger sprühe ich auf den zuvor präparierten Aufkleber. Durch eine kleine Verengung der Düsenöffnung, lässt sich der Reiniger gut dosieren. Wie bei dem Caramba Produkt, so wird auch hier auf der Rückseite der Dose aufgeführt, dass der Reiniger einen Augenblick einwirken soll.

Jetzt teste ich den Soft Surface Cleaner an der Türverkleidung. Auch hier sprühe ich 2-3 Sprühstöße auf die vorbereitete Stelle und lasse das ganze eine Minute einwirken.

Reinigungsleistung des Kent Soft Surface Cleaner

Ich lasse dem Reiniger eine Minute Zeit und wische dann, wie bei den beiden zuvor getesteten Produkten mit einem sauberen Lappen über die eingesprühte Stelle. Der Aufkleber lässt sich sehr einfach entfernen und ich kann keine Rückstände ausmachen. Der Geruch des Reinigers ist zudem weniger störend als bei den beiden zuvor getesteten Produkten.

Auch an der Türverkleidung kann ich mit Hilfe des Lappens ein gutes Reinigungsergebnis erzielen. Die zuvor eingesprühte Stelle ist restlos sauber. Im Gegensatz zum Würth Industrie Cleaner, benötigte ich zudem keinen weiteren Sprühstoß, um ein sauberes Ergebnis erzielen zu können.

Materialverträglichkeit des Kent Soft Surface Cleaner

Auch der letzte Kandidat schlägt sich in Bezug auf die Materialverträglichkeit sehr gut. Da man den Reiniger laut Beschreibung auch auf vielen anderen Materialien einsetzen kann, ist er zudem sehr vielseitig und übertrifft in dieser Hinsicht die beiden Konkurrenzprodukte, wenn es um Klebereste von Lack entfernen geht. 

Ergiebigkeit des Kent Soft Surface Cleaner

Der Reiniger ist wie das Produkt von Caramba und Würth ebenfalls sehr ergiebig. Auch hier sollte generell lieber etwas weniger gesprüht werden, um ein Verlaufen zu vermeiden. Dank der Dosiervorrichtung klappt das Ganze auch relativ einfach und zuverlässig.

Zeitaufwand des Kent Soft Surface Cleaner

Durch die vom Hersteller vorgegebene Einwirkzeit ist der Zeitaufwand geringfügig höher als beim Würth Reiniger, man kann sich aber auf das Reinigungsergebnis zumindest in meinem Fall verlassen und muss nicht erneut Nachsprühen, um zu einem guten Ergebnis zu gelangen.

Preis-Leistungs-Verhältnis des Kent Soft Surface Cleaner

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist auch bei unserem letzten Kandidaten durchaus positiv zu bewerten. Die Reinigung ist schnell und gründlich in der Anwendung und ein Literpreis des Produktes von ca. 25 Euro ist im Rahmen des Möglichen.

Zusammenfassung

Positiv:

Schnelles und einfaches  Entfernen von Kleberesten, Aufklebern und Schmutz
Geringer Verbrauch durch punktgenaues Sprühen
Schnelle Einwirkzeit von maximal 1 Minute
Kann auf den meisten Materialien verwendet werden
Dose kann auch auf dem Kopf eingesetzt werden

Negativ:

Prüfung der Materialverträglichkeit im Vorfeld


Gesamtfazit zum Industriereiniger Test

Alle drei Reiniger konnten in meinem Industriereiniger Test in Bezug auf die Reinigungsleistung und Handhabung überzeugen, im Detail gibt es aber Unterschiede, die je nach Anwendungsbedarf variieren können. Während der Würth Reiniger im Preis-Leistungsverhältnis am besten abschnitt, hatte er in meinen Augen zumindest reinigungstechnisch nicht die Nase vorne. Hier teilen sich Kent und Caramba die beiden vorderen Plätze.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *